Wir informieren im Blog!

Es gab viel über den geplan­ten Abriss des his­to­ri­schen Juis­ter Bahn­hofs zu berich­ten — und wir haben das gemacht. Neben diver­sen Doku­men­ten waren natür­lich auch Recher­chen und Mei­nun­gen wich­tig. Da von den Ver­ant­wort­li­chen wenig bis nichts zum The­ma kam, haben wir uns erlaubt, Hin­wei­se auf Vor­komm­nis­se, Neu­ig­kei­ten, Ent­wick­lun­gen und ande­re bemer­kens­wer­te Din­ge zu ver­öf­fent­li­chen.

Nach­dem der Bahn­hof nun „geret­tet“ scheint, ist das The­ma aber nicht been­det. Des­halb berich­ten wir immer mal wie­der über aktu­el­le Din­ge. Blei­ben Sie dabei!


Warum die Petition weiter läuft

16. Sep­tem­ber 2019 // Alles im Lot, so könn­te man mei­nen: Der his­to­ri­sche Juis­ter Bahn­hof bleibt erhal­ten, der dro­hen­de Abriss wur­de abge­sagt. Glaubt man den offi­zi­el­len Aus­sa­gen, so hat das nichts mit der Peti­ti­on für den Erhalt des Bahn­hofs zu tun. Die­ser Hin­weis taucht immer wie­der auf — offen­bar ist er man­chen Abriss­be­für­wor­tern wich­tig. Als stö­rend wird zudem teil­wei­se emp­fun­den, dass die Peti­ti­on immer noch läuft.


Diskussion?

14. August 2019 // Ken­nen Sie die Plä­ne, die es für den geplan­ten Neu­bau gibt? Wis­sen Sie, wel­che Vor- und Nach­tei­le der Abriss des his­to­ri­schen Bahn­hofs nach sich zie­hen wird? Nein? Nun, dann gehö­ren Sie ver­mut­lich zur Mehr­heit der „Nicht-Ein­ge­weih­ten“. Aber offen­bar emp­fin­den es man­che Zeit­ge­nos­sen als voll­kom­men nor­mal, den Abriss eines geschichts­träch­ti­gen Gebäu­des „mal ein­fach so“ zu beschlies­sen — in Hin­ter­zim­mern, unter Aus­schluss einer durch­aus inter­es­sier­ten Öffent­lich­keit.


Bahnhofsabriss ist vom Tisch

30. August 2019 // Online kann man es bereits lesen, mor­gen wird es in der Druck­aus­ga­be der Ost­frie­sen-Zei­tung ste­hen: Der Abriss des his­to­ri­schen Juis­ter Bahn­hofs ist vom Tisch. Laut Aus­kunft der recher­chie­ren­den Redak­teu­rin der Zei­tung haben sowohl der Spre­cher der Ree­de­rei Nor­den-Fri­sia AG als auch der Juis­ter Bür­ger­meis­ter Dr. Tjark Goer­ges die­se Aus­sa­ge unab­hän­gig von­ein­an­der getä­tigt.


Umdenken!

20. Juli 2019 // Als sich der Juis­ter Bür­ger­meis­ter Ende Mai 2019 öffent­lich zur Zukunft des his­to­ri­schen Juis­ter Bahn­hofs äus­ser­te, ver­kün­de­te er kei­ne guten Nach­rich­ten: Nur ein Neu­bau mache Sinn, so liess Tjark Goer­ges ein­deu­tig ver­lau­ten. Nicht weni­ge sahen in die­ser Aus­sa­ge einen Hand­lan­ger­dienst für die wirt­schaft­li­chen Inter­es­sen der Fri­sia-Ree­de­rei. Weni­ge Wochen spä­ter kann man nun in der Ost­frie­sen-Zei­tung lesen, dass die Abriss­plä­ne offen­bar vom Tisch sind. Was ist da pas­siert?

Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other